Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Erich-Kästner-Schule

Verlässliche Grundschule von 8 Uhr bis 11.45 Uhr (bei Bedarf auch ab 7 Uhr)

Aktuelles

Februar

Am Freitag, den 21.2.20 feiern wir in der Schule Karneval. Gern dürfen alle verkleidet kommen. Waffen aller Art sind bei uns verboten. Rosenmontag und Veilchendienstag (24. und 25.2.20) sind bewegliche Ferientage und unterrichtsfrei.

 

Unser Vorkurs "Starker Start" hat begonnen. Alle Kinder, die im Sommer bei uns starten, sind herzlich eingeladen, einmal pro Woche von 14 Uhr bis 15 Uhr zu uns zu kommen. Für die Eltern gibt es parallel dazu ein Elterncafé zum gemeinsamen Austausch.

 

Unsere Zeiten:

7:00 Uhr

- 8:00 Uhr

   Frühbetreuung

   (auf Antrag)

8:00 Uhr

- 8:15 Uhr

   Offener Anfang

8.15 Uhr

- 11.45 Uhr

   verlässlicher Unterricht

12:00 Uhr

- 12:45 Uhr

   5. Stunde

12:50 Uhr

- 13:35 Uhr

   6. Stunde

 

Das war das Schuljahr 2019/20

"Im Advent, im Advent

...ist ein Licht erwacht." In dieser vorweihnachtlichen Zeit sangen die Schüler und Lehrer traditionsgemäß an mehrere Tagen gemeinsam unter dem geschmückten Tannenbaum. Mit Gitarrenklängen wurden winterliche Lieder besinnlich wie auch fröhlich begleitet. So zog in die Herzen aller teilnehmenden Sänger langsam und stetig die Vorfreude auf Weihnachten ein. In den Klassen zündeten die Lehrer eine Kerze an, erzählten winterliche Geschichten und öffneten Tag für Tag den Adventskalender. So einige Kinder stachen mit roten Wangen eifrig Plätzchen aus, die die helfenden Hände der Mütter in den heißen Backofen schoben.

Auch unsere älteren Nachbarn im Josefshaus erfreuten die Schülerinnen und Schüler der Erich-Kästner-Schule. Pünktlich zum ersten Dezember schenkten die Kinder der Schule ihnen einen selbstgebastelten Adventskalender, den sie wieder liebevoll gestalteten. An einem anderen Tag mitten in dieser Vorweihnachtszeit sangen die Schüler zweier Klassen weihnachtliche Lieder für und mit den Senioren. So wurde es einem jeden in dieser kalten Jahreszeit warm ums Herz.

 

"Ich trau mich was"

Am 18.11.2019 fand der 2. Bewegungstag unter dem Motto "Ich trau mich was" in der Turnhalle statt. Dort wurde eine Bewegungslandschaft mit vielen hohen Elementen aufgebaut. Die Kinder kletterten auf hoch hängenden Bänken herum. Sie schwangen sich am Seil von einem hohen Kasten über einen gefährlichen Graben. Dies meisterten sowohl die Erstklässler wie auch die Zweitklässler mit viel Freude.

Nach einem solch aufregenenden Parcours konnten sich die Abenteurer in einer Höhle mitten in der Halle, die zum Ausruhen und Verstecken einlud, ausruhen.

 

Eine traumhafte Schmöckerzeit für alle Schüler

Am 15.11.2019 fand wieder einmal der allseits beliebte Vorlesetag in unserer Schule statt. Die Vorleser gestalteten liebevoll ihre Plakate zu ihren Bücher, die sie an diesem Tag jeweils einer kleinen Kindergruppe vorstellten. Neben den Streichen des Michel aus Lönneberga gab es etwas von den Gespensterjägern auf eisiger Spur. Die wilden Hühner und die Liebe durfte wie das doppelte Lottchen und weitere Geschichten natürlich nicht fehlen. Nach diesem Vorlesegenuss wanderten die jungen Hörer wieder zurück in ihre Klassen. So manches Kind ließ sich inspirieren und wünschte sich ein lustiges, spannendes oder abenteuerliches Buch unter dem Weihnachtsbaum.

 

Ein Baum im Gedenken an eine liebe Schülerin

Am 5.11.2019 wurde auf der großen Schulwiese vor unserer Schule ein Apfelbäum-chen gepflanzt, das von der Firma Thuir gespendet wurde. Das Bäumchen erinnert an eine Schülerin, die nach langer schwerer Krankheit verstorben ist. Somit bleibt sie immer ein Teil dieser Schule.

Über zwei Schuljahre wurde das junge Mädchen und ihre Familie von ihren Klassenkameraden und Lehrern begleitet. Auch wenn es ihr nicht immer leichtfiel, kam das Mädchen gern zur Schule, denn sie traf hier ihre Freunde. Später erhielt sie regelmäßig Besuche von ihrer Klassenlehrerin und ihrer Schulleiterin. Sie freute sich dann über die kleinen selbst gebastelten Geschenke und liebevoll geschriebenen Briefe ihrer Mitschüler, die ihr die beiden mitbrachten. Dies waren besondere Momente für die gesamte Familie in diesen letzten Monaten.

Für die großzügige Spende danken wir Herrn Thorsten Thuir, Inhaber der Garten- und Landschaftsbau Firma Thuir, herzlich.

 

Das Schulparlament wählte

In der letzten Septemberwoche fand die erste Sitzung des Schulparlaments der Erich-Kästner-Schule statt. Die Klassensprecher und Klassensprecherinnen der Klassen 2, 3 und 4 trafen sich, um sich über die Aufgaben und Möglichkeiten des Schulparlaments auszutauschen und um die Schulsprecherin und ihren Vertreter zu wählen. Diese werden die Erich-Kästner-Schule beim Kinder- und Jugendparlament der Stadt Castrop-Rauxel vertreten. In den letzten Jahren hat der Schulparlament über die Anschaffung von neuem Pausenspielzeug und die Festlegung neuer Schulregeln entschieden.

 

Fantastische Feier zum Weltkindertag

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 20. September 2019 der Weltkindertag statt. Dazu lud das Kinder- und Jugendparlament, die Stadt Castrop-Rauxel und unsere Schule herzlich ein. Unter dem Motto „30 Jahre Kinderrechte“ stand das große Fest, das von unserer Schulleiterin Heike Wichmann und der stellvertretenden Bürgermeisterin Katrin Lasser eröffnet wurde.

Neben Kinderschminken, Balancieren auf einer Slagline, Schießen auf eine Torwand, Rutschen auf einer Kastenrutsche und dem Springen auf einer riesigen Hüpfburg gab es verschiedene kreative Aktionen. Mitglieder des Kinder- und Jugendparlaments leiteten durch ein fröhliches, musikalisches Bühnenprogramm, das zum Mitmachen und Mitsingen während des Nachmittags anregte. Neben den städtischen Kinder- und Jugendeinrichtungen ergänzten auch Sportvereine und eine Cheerleadergruppe mit ihren Tänzen das bunte Angebot. In der Cafeteria, an einem Waffelstand, mit Popcorn und durch ein internationales Buffet konnte man sich verwöhnen lassen. Viele Eltern boten dort Köstlichkeiten aus ihren Heimatländern an. Dies war für alle wunderschöne Fest.

 

Bewegungstag für die Klassen 1 und 2

Im September fand der erste Bewegungstag für die Kinder der Klassen 1 und 2 statt. Im Dschungel der Turnhalle schwangen sie an den Seilen, die wie Lianen herunterhingen, und balancierten über schmale Äste aus Langbänken. Die Schüler erklommen steile Sprossenwände und sprangen in einen weichen Mattensee. Sie krabbelten zwischen Schlingpflanzen aus bunten Seilchen und hüpften durch Pfützen, die durch Reifen dargestellt wurden. Ein Mattentunnel lud zum Verkriechen und Verstecken ein. So war dies ein fantastischer Vormittag, der zum Toben, Ausprobieren und einfach nur Spaß haben einlud.

 

Einschulung der Schulanfänger

Die Klassenlehrerinnen der neuen Klasse 1a erwarteten die neuen Schulanfänger in der Kirche und feierten mit ihnen, ihren Familien und den Kinder der Erich-Kästner-Schule einen ökumenischen Gottesdienst. Die neuen Vorschulkinder des benachbarten Kindergartens saßen gespannt hinter den Erstklässlern. Anschließend erhielten die neuen Schulkinder ein Halstuch, an dem sie in den nächsten Tagen für alle in der Schule gut zu erkennen sind. Nachdem viele Erinnerungsfotos geschossen wurden, gingen die Kinder der Waschbärenklassen mit ihrem Klassentier auf den Schulhof. Dort wurden sie bei strahlendem Sonnenschein mit einem bunten Programm willkommen geheißen. Während anschließend alle Schulkinder in den Unterricht gingen, kamen Eltern und Verwandte bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch.